Bach, Weihnachtsoratorium: Himmlischer Hörgenuss für die Besucher von St. Gereon

Zur Werkeinführung

Weihnachtsoratorium sorgt vor ausverkauftem Haus für große Begeisterung

Merheim. Das berühmte Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach wurde in der Pfarrkirche St. Gereon vom Kammerchor aChorART, den Solisten Theresa Nelles (Sopran), Christa Menke (Alt), Wolfgang Klose (Tenor), Gottfried Meyer (Bass) und dem Barockorchester Nel Dolce unter der Leitung von Markus Schönewolf, nach einjähriger Probe, feierlich aufgeführt. Bezirksbürgermeister Markus Thiele, der als Schirmherr und Initiator dieses musikalischen Glanzlichtes fungierte, begrüßte herzlich alle Anwesenden. Er zeigte sich sehr angetan von der guten Zusammenarbeit zwischen den Künstlern, der Stadt sowie den Förderern und Sponsoren.

Mit den ersten Paukenschlägen wurde der Hörer vom Ensemble in die dramatisch-komponierte Vertonung der Weihnachtsgeschichte entführt. Die emotionale und spirituelle Vielschichtigkeit der Darbietung und die tiefe Frömmigkeit, die das ganze Werk prägt, ermöglichte es dem Hörer, die Alltagswelt hinter sich zu lassen und sich auf das Wesentliche der Weihnachtsbotschaft zu besinnen. Zum Teil mit geschlossenen Augen, sich sinnlich dem vollen Hörgenuss hingebend, lauschten viele Besucher, fast meditativ, der Einheit von Musik und Sprache. Auch der hochpräsente und fein artikulierende Chor verzauberte die Herzen der Hörer.

Presse, Kritik, Kölnische Rundschau