Schwebungenfür Blockflöten- oder Saxophonquartett

 

Schwebungen ist ein Werk über das Fliegen, das Schweben und zieht alle klanglichen Register – und dies in Fassungen für Blockflöten- und Saxophonquartett. Sehnsuchtsvoll, hauchend, mit Kranichen ziehend, in wilden Tänzen dahinreitend, gurrend, balzend, Flügel schlagend, herabstürzend in virtuosen Kaskaden. Akkordische Wolkenballungen, wie Watte-Drücken, darüber Kondensstreifen freier melodischer Linien. Doch auch Abschnitte strenger Polyphonie; horizontale und vertikale Kräfte formen eine Doppelpassacaglia, eine Seelenreise, einen Traum, oder fliehen einander in einer Doppelfuge frühlingshafter Winde und erzählen so – mehr poetisch inspiriert als programmatisch gedacht – eine Geschichte vom Fliegen, Reisen, sich Verlieren und Finden.


Schwebungen liegt in Fassungen für Blockflöten- oder Saxophonquartett vor, die stark voneinander abweichen. Blockflöten und Saxophone besitzen zwar einen vergleichbaren Ambitus; doch verlangt die Fassung für Blockflötenquartett mehrere Wechsel des Instruments je Musiker*in, während im Saxophonquartett jeder Musiker nur ein Instrument bedient.

Programmvorschlag & Buchung Boreas Quartett Bremen

Media

Preview image
Preview image

Impressionen

Read in English

Blockflöte, Blockflötenquartett, Saxophon, Saxophonquartett, Quartett, Kammermusik